Skip to main content

Welche SUP Board Größe brauche ich für mein Gewicht und meine Größe?

Stand Up Paddling ist der am schnellsten wachsende Wassersport der Welt und immer mehr Menschen entdecken die Freuden des Wassers. Aber, seien wir ehrlich, die Wahl des richtigen Boards kann eine entmutigende Aufgabe für Anfänger sein.

Wie entscheidet man, welches Board man aus den Hunderten von verfügbaren Modellen kaufen soll? Viele Leute fragen: „Welche Größe braucht mein SUP Board?

Welche SUP Board Größe brauche ich für mein Gewicht und Größe?

Welches ist nun die richtige Größe für Ihr Stand Up Paddle Board? Die Antwort auf diese Frage hängt von Ihrem Körpergewicht und in geringerem Maße auch von Ihrer Körpergröße ab. Aber es hängt auch von der Art des Paddelns ab, die Sie beabsichtigen auszuüben, und von Ihrem Erfahrungsniveau.

Paddle Board Größentabelle

Um Ihnen eine ungefähre Vorstellung davon zu geben, welche Größe Sie benötigen, sehen Sie sich diese Größentabelle für Paddelbretter an:

Wie wir schon sagten, hängt die richtige Länge eines Stand Up Paddle Boards von mehr Faktoren als nur Ihrem Gewicht ab. Sie hängt auch von der Art des Paddelns ab, die Sie vorhaben, und von Ihrem Erfahrungsstand. Lesen Sie weiter, um mehr Details zu erfahren. Oder schauen Sie sich unseren ausführlichen Ratgeber über die besten aufblasbaren Paddelboards an.

Welche Art von Stand up Paddling möchten Sie betreiben?

Für das Paddle Boarding in der Brandungszone wollen Sie in der Regel ein kürzeres SUP Board mit einem schmaleren Nose- und Tail-Bereich. Für Paddle Board Yoga oder Fitness ist die Stabilität in der Regel ein Hauptanliegen, daher würden Sie ein breiteres Paddle Board wählen (80cm bis 90cm). Für SUP-Touren über längere Strecken würden Sie ein Paddelbrett wählen, das länger und schmaler ist, so dass es weniger Widerstand hat und seinen Kurs besser beibehält.

Wenn Sie Anfänger sind, sind Sie in der Regel mit einem Allround-SUP-Board am besten beraten. Diese Stand Up Paddle Boards sind in der Regel zwischen 290cm und 340cm lang und etwa 76cm oder 81cm breit. Diese Boards haben auch meist einen runderen Nose- und Tail-Bereich.

Aber es gibt noch etwas, das Sie beachten müssen.

Die maximale Gewichtskapazität

Das Wichtigste bei der Auswahl eines Paddelboards ist, dass es Ihr Gewicht tragen kann!

Um Ihnen dabei zu helfen, geben viele Paddelbrett-Hersteller hilfreicherweise die maximale Gewichtskapazität bzw. Tragkraft ihrer Paddelbretter an. Leider haben wir die Erfahrung gemacht, dass – vor allem bei einigen preisgünstigen Boards – einige Hersteller etwas zu optimistisch sind, was die Belastbarkeit ihrer Paddelboards angeht.

Zum Beispiel ist das Aqua Marina Fusion in Anbetracht seines niedrigen Preises ein anständiges Paddelbrett. Es hat eine empfohlene maximale Gewichtskapazität von 150kg. Aber basierend auf Benutzerbewertungen würden wir es nicht für jemanden über 120 kg empfehlen.

Wenn ein SUP Board Ihr Gewicht (oder das kombinierte Gewicht von Ihnen und Ihrem Ehepartner, Ihren Kindern oder Ihrem Hund) nicht tragen kann, fährt es zu tief im Wasser, fühlt sich instabil an und hat mehr Widerstand. In extremen Fällen kann es sogar unter Ihnen versinken.

In den meisten Fällen ist also die maximale Gewichtskapazität ein guter Indikator dafür, ob ein Board für Sie geeignet ist oder nicht. Aber behalten Sie etwas Spielraum. Etwas überschüssige Kapazität gibt Ihnen in der Regel ein besseres Benutzererlebnis und erlaubt es Ihnen vielleicht auch, gelegentlich jemanden mitzunehmen und den Spaß zu teilen.

Was aber, wenn der Hersteller keine maximale Gewichtskapazität angibt?

Schauen Sie in diesen Fällen auf das angegebene Volumen des Paddelboards. Mit einer einfachen Formel können Sie berechnen, ob das SUP-Board für Sie geeignet ist.

Keine Sorge, das ist keine Raketenwissenschaft. Multiplizieren Sie einfach Ihr Körpergewicht mit ihrem Erfahrungsfaktor.

Erfahrungsfaktor:

  • Anfänger x 3,5
  • Fortgeschrittene x 3,3
  • Profi x 3,1

Wenn Sie zum Beispiel ein Paddelanfänger sind, der 80 kg wiegt, sollten Sie nach einem SUP Board mit einem Volumen von mindestens 280 Litern suchen ( 80 x 3,5 = 280 Liter).

Wie sieht es mit meiner Körpergröße aus?

Spielt Ihre Körpergröße eine wichtige Rolle bei der Wahl des richtigen Paddelbretts?

Es ist wahr, dass größere Menschen einen höheren Schwerpunkt haben als kleinere Menschen. Auf dem gleichen Brett hat eine große Person also möglicherweise etwas mehr Schwierigkeiten, das Gleichgewicht zu halten als eine kleinere Person.

Allerdings wiegen große Menschen in der Regel auch mehr als kleine Menschen. Wir empfehlen daher, sich hauptsächlich auf das richtige Paddelbrett für Ihr Gewicht zu konzentrieren, da dies ein viel wichtigerer Faktor ist.

Welches SUP-Board hat also die richtige Größe für Sie?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie immer darauf achten sollten, dass das von Ihnen gewählte SUP Board Ihr Gewicht tragen kann. Ansonsten hängt die Länge und Breite sowie die Gesamtform des Boards von der Art des Paddelns ab, die Sie betreiben wollen.

SUP-Surfen: Wenn Sie die Wellen in der Brandungszone reiten wollen, kaufen Sie ein SUP-Surfing-Board. SUP-Surfing-Paddleboards sind in der Regel kürzer (max. 10′), schmaler und haben eine spitzere Nose und Tail als Allround-Modelle.

Allround SUP: Allround Paddle Boards sind für alle Arten von Bedingungen geeignet. Allround Paddle Boards sind in der Regel eine gute Wahl für Paddelanfänger.

Touring SUPs: Touring-Boards sind länger und oft schmaler als Allround-Boards. Sie haben eine spitze Nase, sind oft als Verdrängerrumpf konzipiert. Das bedeutet, dass sie das Wasser „spalten“, anstatt darauf zu „gleiten“. Touring-Boards haben weniger Widerstand als Allround-Boards und sind besser in der Lage, den Kurs zu halten. Dadurch eignen sich Touring Boards hervorragend zum Flachwasserpaddeln, besonders über längere Strecken.

Yoga- und Fitness-SUP: Viele Leute kombinieren gerne ihre SUP-Yoga- oder Fitness-Routinen mit dem Paddle-Boarding. Indem Sie auf Ihrem Board balancieren, trainieren Sie auch Ihre Muskeln und Kernkraft. SUP Yoga und Fitness Boards sind in der Regel sehr breit für mehr Stabilität und Balance.

Schauen Sie jetzt in unsere SUP Board Suchmaschine vorbei und finden Sie ihr individuelles SUP Board.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *