Geld sparen: Stand-Up-Paddle-Boards g√ľnstig
im Winter kaufen!

Head SUP Board Sublime 11.2
Es lohnt sich¬†Stand-Up-Paddle-Boards au√üerhalb der Saison zu kaufen. Stand-Up-Paddling ist ein immer beliebter werdender Sport, bei dem man auf einem Board stehend mit einem Paddle durch die Gew√§sser gleitet. F√ľr viele ist es ein gro√üer Teil ihres Sommers, aber warum sollte man bereits im Winter dar√ľber nachdenken, ein Stand-Up-Paddle-Board zu kaufen?
Ferdinand
SUP-Tester & Autor des Artikels
16. Februar 2023

Antwort liefern: Preis, Verf√ľgbarkeit & Konsumentenverhalten.

Inhaltsverzeichnis

Warum es sich lohnt, den Kauf im Winter in Erwägung zu ziehen

  1. Preisvorteil: Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Da die Nachfrage im Winter niedriger ist als in der Hochsaison, kann man m√∂glicherweise ein besseres Angebot f√ľr ein Stand-Up-Paddle-Board erhalten.
  2. Black Friday und Weihnachten: Black Friday und Weihnachten bieten oft erstklassige Angebote und Rabatte auf eine Vielzahl von Produkten, einschließlich Stand-Up-Paddle-Boards.

3. Vermeidung von Lagerbeständen: Stand-Up-Paddle-Boards können schnell verkauft werden, besonders in der Hochsaison. Kauft man bereits im Winter, kann man vermeiden, dass man auf ausverkaufte Lagerbestände stößt.

4. Verf√ľgbarkeit: Im Sommer kann es schwierig sein, das gew√ľnschte Stand-Up-Paddle-Board zu finden, besonders wenn es sich um ein besonders beliebtes Modell handelt. Im Winter hingegen ist die Verf√ľgbarkeit h√∂her und man hat mehr Auswahlm√∂glichkeiten.

5.Vermeidung von Engp√§ssen: Kauft man im Winter bereits ein Stand-Up-Paddle-Board, kann man verhindern, dass man in einer Notsituation landet, in der man dringend ein bestimmtes Board ben√∂tigt, aber es nicht verf√ľgbar ist.

SUP im Winter Kaufen

6. Budgetierung: Wenn man wei√ü, dass man ein Stand-Up-Paddle-Board ben√∂tigen wird, kann man den Kauf bereits im Winter planen und in das Budget aufnehmen, anstatt in einer Notsituation √ľberst√ľrzt einkaufen zu m√ľssen.

7. Zeitersparnis: Indem man bereits im Winter ein Stand-Up-Paddle-Board kauft, kann man die Suche nach einem Board in der Hochsaison vermeiden und sich mehr Zeit f√ľr das Paddeln auf dem Wasser selbst nehmen.

8. Frische Modelle: Jedes Jahr kommen neue Modelle auf den Markt, und im Winter kann man bereits die neuesten und besten Optionen in Betracht ziehen, bevor sie in der Hochsaison ausverkauft sind.

9. Keine Eile: Da man im Winter keinen Druck hat, sofort ein Board zu kaufen, kann man sich Zeit nehmen, um die besten Optionen zu vergleichen und eine informierte Entscheidung zu treffen.

10. Vermeidung von √úberst√ľrzung & Stress: Im Sommer kann es leicht passieren, dass man aufgrund des Drangs, so schnell wie m√∂glich ins Wasser zu kommen, ein Stand-Up-Paddle-Board kauft, das vielleicht nicht die beste Option ist. Gleichzeitig kann die Suche aufgrund des Drucks stressig sein. Kauft man bereits im Winter, kann man sich Zeit nehmen und eine gr√ľndlichere Entscheidung treffen.

11. Personalisierung: Indem man bereits im Winter ein Stand-Up-Paddle-Board kauft, kann man es personalisieren lassen, bevor die Werkst√§tten im Sommer √ľberlastet sind.

Ein Indiz: Nachfrage im Winter geht drastisch zur√ľck!

Stand-Up Paddle Boards sind im Sommer bei den Menschen sehr beliebt. Dies zeigt sich in den hohen Suchanfragen, die im Juli und August verzeichnet werden, mit √ľber 40.000 mobilen und 33.000 Desktop-Suchanfragen. Doch sobald die Hauptsaison vorbei ist, sinken diese Zahlen drastisch. In den Wintermonaten, wenn das Wetter k√§lter und ung√ľnstiger f√ľr diese Aktivit√§t wird, reduzieren sich die Suchanfragen auf durchschnittlich 7300 mobile und 6110 Desktop-Suchanfragen. Dies zeigt, dass Stand-Up Paddle Boarding haupts√§chlich als Freizeitaktivit√§t im Sommer genossen wird.

Wann sind SUP Boards am g√ľnstigsten

Könnte diese Reduktion in den Suchanfragen auswirkungen auf den Preis von Stand-Up Paddle Boards haben?

Ja – die Reduktion der Suchanfragen f√ľr Stand-Up Paddle Boards kann Auswirkungen auf den Preis haben. Wenn weniger Menschen nach diesen Produkten suchen, kann das Angebot h√∂her sein als die Nachfrage, was zu einem Preisabfall f√ľhren kann. Au√üerdem k√∂nnen Hersteller und H√§ndler ihre Preise anpassen, um ihre Lagerbest√§nde zu reduzieren und die geringere Nachfrage zu ber√ľcksichtigen. Dies kann zu einer weiteren Verringerung des Preises f√ľhren. Es ist jedoch zu beachten, dass andere Faktoren wie die Produktionskosten, die Nachfrage in anderen Regionen und die allgemeine Konjunkturlage auch Einfluss auf den Preis haben k√∂nnen.

Covid 19 - Einfluss auf Stand-Up Paddle Board Preise

Sollte es 2023 aufgrund von zu Lieferkettenschwierigkeiten
(z.B aufgrund von Covid-19) kommen, hätte dies einen Einfluss auf die Preise ?

Ja – Covid-19 kann definitiv einen Einfluss auf die Preise von Stand-Up Paddle Boards haben. Die Pandemie hat zu Lieferengp√§ssen und Verz√∂gerungen in der gesamten Lieferkette gef√ľhrt, was zu h√∂heren Produktionskosten und knapperen Lagerbest√§nden f√ľhrt. Wenn Lagerbest√§nde niedrig sind und die Nachfrage hoch bleibt, kann das zu h√∂heren Preisen f√ľhren. Dar√ľber hinaus k√∂nnen Lieferengp√§sse dazu f√ľhren, dass weniger Produkte auf den Markt kommen, was wiederum die Nachfrage und den Preis beeinflussen kann. Covid-19 hat also durchaus das Potenzial, die Preise von Stand-Up Paddle Boards zu beeinflussen, obwohl andere Faktoren wie die Konjunkturlage und die Nachfrage in anderen Regionen auch eine Rolle spielen k√∂nnen.

Dauerhafte Lieferengpässe & angespannte Lage bei Produzenten!

Dauerhafte Lieferengp√§sse k√∂nnen Auswirkungen auf die saisonalen Preisschwankungen von Stand-Up Paddle Boards haben. Wenn es dauerhafte Lieferengp√§sse gibt, kann es dazu f√ľhren, dass das Angebot im Verh√§ltnis zur Nachfrage kontinuierlich niedriger ist, was zu h√∂heren Preisen f√ľhren kann. Dies kann dazu f√ľhren, dass die Preisschwankungen, die normalerweise aufgrund der saisonalen Nachfrage auftreten, weniger ausgepr√§gt sind. Dar√ľber hinaus kann das Fehlen von saisonalen Lagerbest√§nden auch die Nachfrage in den Hauptsaisonen beeinflussen, was wiederum Auswirkungen auf die Preise haben kann. Kurz gesagt, dauerhafte Lieferengp√§sse k√∂nnen dazu f√ľhren, dass saisonale Preisschwankungen weniger ausgepr√§gt oder sogar ausgeglichen werden.

Das zeigen unsere Daten f√ľr 2023!

Die Preise f√ľr Stand-Up Paddling Boards mit hoher Nachfrage sind Teilweise sogar au√üerhalb der Saison (in den Wintermonaten) entgegen der eigentlichen Hypothese angestiegen. Das hei√üt, die Boards wurden teurer oder blieben stabil in ihrem Preis, und das obwohl wir uns au√üerhalb der Hauptsaison befinden.
Gleichzeitig konnten wir bei weniger popul√§ren SUP’s auch dieses Jahr wieder hohe sasionale Schwankungen im Preis-erkennen. Im Gegensatz zu popul√§ren Boards & Sets sind also weniger bekannte Marken, au√üerhalb der Saison im Jahr 2022/23 tats√§chlich im Preis gefallen.

√ė Preisschwankung bekannter Marken
0%
√ė Preisschwankung weniger bekannter Marken
0%
√ė Preisschwankung unbekannter Marken
0%

Woran könnte das liegen?

Wenn dauerhafte Lieferengp√§sse bestehen, k√∂nnen sie dazu f√ľhren, dass die Verf√ľgbarkeit bestimmter Stand-Up Paddle Boards beeintr√§chtigt wird (Bluefin Cruise etc.). Das f√ľhrt wiederum dazu, dass die Preise f√ľr diese Modelle h√∂her sind, als es normalerweise der Fall w√§re. Wenn ein bestimmtes Modell sehr gefragt ist und es aufgrund von Lieferengp√§ssen eine geringere Verf√ľgbarkeit gibt, f√ľhrt das dazu, dass die Nachfrage h√∂her ist als das Angebot und die Preise steigen.

Auf der anderen Seite k√∂nnten Stand-Up Paddle Boards, die weniger gefragt sind, auch weniger von Lieferengp√§ssen betroffen sein und weiterhin saisonale Preisschwankungen erfahren. Hier ist die Nachfrage geringer und eine geringere Beeintr√§chtigung des Angebots f√ľhrt nicht zu h√∂heren Preisen.

Dauerhafte Lieferengp√§sse k√∂nnen also Auswirkungen auf saisonale Preisschwankungen haben, aber die Auswirkungen k√∂nnen von Modell zu Modell unterschiedlich sein und von der Nachfrage und Verf√ľgbarkeit beeinflusst werden.

Fazit: Hier lässt sich 2023 Geld sparen!

Es ist möglich, dass Hersteller von Stand-Up Paddle Boards mit geringerer Nachfrage und hohem Lagerbestand diese Situation nutzen, um Marktanteile von bekannten Marken mit hoher Nachfrage zu gewinnen. Dies kann durch hohe saisonale Schwankungen und Sonderangebote erreicht werden, die den Kunden ein besseres Angebot machen und sie dazu bringen, alternative Marken in Betracht zu ziehen.

 

Mit solchen Angeboten k√∂nnen Hersteller mit geringerer Nachfrage ihre Produkte bewerben und die Aufmerksamkeit von Kunden auf sich ziehen, die aufgrund von Lieferengp√§ssen oder h√∂heren Preisen f√ľr bekannte Marken vielleicht nicht bereit sind, ein bestimmtes Produkt zu kaufen. Durch das Angebot von g√ľnstigeren Alternativen k√∂nnen diese Hersteller Marktanteile gewinnen und ihre Bekanntheit verbessern.

W√§hrend Lieferengp√§sse und hohe Preise f√ľr bekannte Marken eine Herausforderung darstellen k√∂nnen, bieten sie auch die M√∂glichkeit f√ľr andere Hersteller, ihre Produkte zu bewerben und Marktanteile zu gewinnen. Hier k√∂nnen also richtige Schn√§ppchen erzielt werden, allerdings gilt es weiterhin zu beachten, dass beim Kauf von Stand-Up Paddle Boards weiterhin Faktoren wie:

1. Qualität: Das gewählte Board sollte hochwertig und langlebig sein.
2. Bewertungen und Empfehlungen: Lesen Sie Bewertungen und Empfehlungen anderer Kunden, im Ratgeber (gerne auch bei anderen Ratgebern) und schauen sie Videos um eine Vorstellung davon zu bekommen, was Sie erwarten können. Sollte es wenig oder keine Informationen von großen Ratgebern zu einem Board geben, lassen Sie besser die Finger davon. In der Regel können Sie hier schlechten Support, keine Ersatzteile und billigste Ware erwarten, mit der Sie nicht lange Spaß haben werden.

3. Markenbekanntheit und Reputation: Wählen Sie eine Marke mit möglichst guter Reputation und Bewertungen, um sicherzustellen, dass Sie ein hochwertiges Produkt erhalten. Auch wenn Sie hier lediglich geringe oder keine Preisschwankungen und Angebote finden.  

Unser Tipp: Preiswecker bei Idealo, MyDealz oder ein Blick auf unsere aktuellen Angebote & Preisvergleiche.