Skip to main content

6 Gründe, warum Paddleboarding ein gutes Workout ist

Es gibt eine Menge Hype um das Stand Up Paddling. Leute und Blogbeiträge haben nur Gutes darüber zu sagen. Obwohl Stand Up Paddling relativ neu ist, ist dieser Wassersport der am schnellsten wachsende in den Deutschland geworden. Aber ist Stand up Paddling ein gutes Workout? Die Antwort ist ein eindeutiges „Ja“.

Während Sie am Ufer sitzen und den Leuten beim Paddeln zusehen, mag es mühelos aussehen – aber warten Sie, bis Sie selbst auf ein Brett steigen. Ihre Arme, Beine und Ihr Rumpf werden es spüren. Stand Up Paddleboarding ist eine der besten Übungen für Menschen jeden Alters und jeder Körpergröße. Hier ist der Grund dafür.

Stand Up Paddle Boarding verbrennt mehr Kalorien als die meisten Sportarten

Übergewicht loszuwerden und Fett zu verbrennen war noch nie einfach. Meistens bedeutet es, sich durch Übungen zu quälen, die nichts als anstrengend sind. Die Definition eines großartigen Workouts sollte eines sein, das Ihnen hilft, viele Kalorien zu verbrennen, ohne sich zu sehr zu quälen. Paddle Boarding passt perfekt in diese Beschreibung.

Obwohl SUP aus der Ferne nicht intensiv aussieht, ist die Menge an Kalorien, die Sie in einer Stunde auf dem Board verbrennen, wahnsinnig. Es verbrennt mehr Kalorien als die meisten Aktivitäten an Land. Als Anfänger, der noch versucht, das Standup-Paddeln zu meistern, verbrennen Sie durchschnittlich 305-430 Kalorien pro Stunde, wenn Sie es gemächlich angehen. Wenn Sie sich wohl genug fühlen, um SUP-Yoga mit einzubeziehen, werden Sie 416-540 Kalorien pro Stunde verlieren – zusätzlich zu Ihrem Seelenfrieden und Ihrem Geist.

Wenn Sie sich schließlich den Profi-Titel verdienen und das Paddeln mit intensivem SUP-Surfen kombinieren können, Wellen fangen und wahrscheinlich an Rennen teilnehmen, werden Sie stündlich 615-1.125 Kalorien abbauen! Vergessen Sie nicht, dass SUPing eine lustige Aktivität ist; so können Sie lächeln, während Sie intensiv trainieren, einmal in Ihrem Leben.

Stand Up Paddleboarding trainiert viele Muskeln

Während Sie versuchen, auf dem Brett zu balancieren, zu paddeln oder was auch immer zu tun, werden zahlreiche Muskeln beansprucht, auch ohne dass Sie es merken. Beim Balancieren auf dem Paddelbrett, dem wichtigsten Teil des SUPing, wird Ihre Rumpfmuskulatur voll beansprucht. Das bedeutet, dass die Rumpfmuskulatur die ganze Zeit, in der Sie sich im Wasser befinden, beansprucht wird und somit die Rumpfkraft aufgebaut wird. Die Beine stehen fest auf dem Brett, um die Stabilität Ihres Schwerpunkts zu verstärken. Daher werden die Muskeln im unteren Teil Ihres Körpers beansprucht.

Während Sie paddeln, um sich vorwärts zu bewegen, werden Ihre Arme und Schultermuskeln sowie Ihr gesamter Rücken beansprucht. Wenn Sie beim Paddeln eifrig sind, werden Sie feststellen, dass auch Ihre Finger, Zehen und Ihr Nacken Arbeit zu leisten haben. Und Ihr Gehirn auch. Kein Teil wird ausgelassen. SUP ist ein hervorragendes Ganzkörpertraining.

SUP-Boarding ist nicht schwer für Ihren Körper

Ein Killer-Workout muss Sie und Ihren Lebenswillen nicht komplett umbringen – das gilt für die meisten Workouts. Übungen wie Gewichte heben, Laufen, Tennis spielen sind nicht sehr verzeihend. Stand Up Paddleboarding ist eine Übung mit geringer Belastung. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihre Sehnen und Bänder beschädigen oder sich verletzen, ist viel geringer als bei den meisten anderen Aktivitäten. Außerdem wird Paddleboarding für Sportler empfohlen, die sich von Verletzungen rehabilitieren.

SUP-Boarding hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile

Der größte gesundheitliche Vorteil von allen ist, dass dieses Training sicher für Sie ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass SUP hilft, Ihre Herzfrequenz zu erhöhen. Dies verbessert Ihre kardiovaskuläre Gesundheit. Kardio-Fitness wiederum führt zu einem allgemein gesunden Körper. Wenn Sie diesen Sport regelmäßig betreiben, ist die Wahrscheinlichkeit eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts geringer, da Ihr Herz in guter Form ist.

Aufgrund der hohen Anzahl an Kalorien, die beim SUPing verbraucht werden, ist auch die Wahrscheinlichkeit, an übergewichtsbedingten Problemen wie Gelenkproblemen und Diabetes zu leiden, viel geringer. Mehr Tage im Wasser bedeuten eine fittere Version von Ihnen.

Im Wasser zu sein, hilft dem Geist und dem Körper sich zu entspannen. Ihr emotionales und mentales Wohlbefinden wird allein durch die Teilnahme an dieser scheinbar einfachen Sportart erheblich gesteigert. Sie werden buchstäblich spüren, wie die Krallen des Stresses ihren Griff um Sie verlieren, sobald Sie in einen Rhythmus kommen.

Ein oder mehrere Tage in der Sonne helfen, Ihren Vitamin-D-Spiegel zu erhöhen. Und schließlich fördert Stand Up Paddling die Heilung von Muskeln bei Menschen, die Verletzungen erlitten haben.

SUP-Boarding ist nicht einschränkend

Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum Stand Up Paddleboarding derzeit die am schnellsten wachsende Sportart ist. Erstens ist es nicht nur etwas für jugendliche, sportliche Menschen voller Energie. Jeder kann es tun; von Kindern bis zu Senioren. Auch kleinere Kinder und Hunde können mitfahren und auf dem Board sitzen. Es bietet verschiedene Intensitäten, um Menschen jeden Kalibers gerecht zu werden. Sie können wählen, ob Sie sanft auf flachen, ruhigen Gewässern paddeln oder direkt auf die großen Wellen zusteuern – ganz wie Sie sich wohl fühlen. Am Ende werden Sie genug Kalorien verbrannt haben, um stolz auf sich zu sein.

Zweitens: Sie müssen nicht in der Nähe des Ozeans wohnen. Ein See, Fluss oder Kanal reicht völlig aus. Im Gegensatz zu einem Kanu oder Kajak ist ein Paddle Board leicht und tragbar, besonders die aufblasbaren, was die Sache einfacher macht.

Stand Up Paddle Boarding ist nicht nur ein Sommersport. Das ist richtig; SUPing im Winter ist eine Sache. Die meisten Outdoor-Sportarten werden stark durch das Wetter beeinflusst. Zum Glück gehört SUP nicht dazu. Solange Sie alle notwendigen Vorkehrungen treffen, könnte Winterpaddeln auf Ihrer Favoritenliste landen.

Zu guter Letzt:

SUP-Boarding ist leicht zu meistern

Alles, was Sie tun müssen, ist zu lernen, das Gleichgewicht zu halten, was ein Kinderspiel ist. Von da an geht alles andere leicht von der Hand. Die Ausrüstung ist vielleicht ein bisschen teuer, aber das sollte Sie nicht aufhalten. Sie können jederzeit günstig eines mieten, bevor Sie in Ihres investieren.

Fazit

Stand Up Paddleboarding ist ein gutes Workout, kein Zweifel.

Es ist ein erstaunliches Training für Sie und alle Mitglieder der Familie. Es hilft Ihnen, in einer Stunde mehr Kalorien zu verbrennen als bei vielen anderen Sportarten. Alle Ihre Muskeln werden beansprucht und Ihr Herz-Kreislauf-System wird gestärkt, was Sie fitter und gesünder macht.

Es gibt kaum Einschränkungen bei diesem Workout, und das Einzige, was Sie behindern könnte, sind Sie selbst.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Datenschutz
Ich, Andreas Schimke (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Andreas Schimke (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: