Skip to main content

Welches ist das richtige SUP Paddel Material?

 

Kennst du die Situation, man will sich ein einfaches Paddel kaufen und die riesige Auswahl überfordert einen völlig?

In diesem dritten Teil der Blogreihe Wie finde ich das richtige SUP Paddel zeigen wir dir, welches SUP Paddel Material zu welchem Typ von Paddler passt.

So kannst auch du schnell und einfach eine perfekte Wahl treffen.

 

 

Worauf es beim Paddel Material wirklich ankommt

Das SUP Paddel Material scheint im ersten Moment nicht wirklich wichtig, allerdings wirst du auf längeren Strecken einen deutlichen Unterschied in deinen Armen merken.

Zum Beispiel wirst du mit einem 300 g leichteren SUP Paddel innerhalb einer Stunde circa eine Tonne weniger bewegen. Also überleg dir wirklich gut, zu welchem Modell du greifst. Aber erst einmal stellen wir dir die verschiedenen Materialien genau vor.

 

 

 

Wie gut sind Alu SUP Paddel wirklich?

Aluminium ist ein sehr leichtes und gleichzeitig robustes Metall, das nicht rostet. Diese Eigenschaften machen es zu einem idealen Material für Paddel.

In meisten Fällen spricht man zwar von einem Aluminium Paddel, allerdings besteht es in der Regel aus mehreren Materialien. So sind beispielsweise oft der Griff sowie das Paddelblatt aus Kunststoff und lediglich der Schaft ist aus Aluminium.

Das Gewicht von einem Aluminium SUP Paddel liegt meistens zwischen 950 g und 1100 g. Damit zählt es zu den schwersten Paddeln und ist für lange Touren eher ungeeignet. Außerdem braucht man in der Regel einen zusätzlichen Schwimmer, damit das Paddel nicht untergeht, sollte es einmal im Wasser landen.

Vorteile

+ Günstig

+ Robust und verzeiht Fehler

Nachteile

– Relativ schwer (950 – 1100 g)

– Schwimmer notwendig

– Ungeeignet für Salzwasser

 

 

 

Welche Vorteile hat ein Fiberglas SUP Paddel?

GFK ist die Kurzform für Glasfaserverstärkter Kunststoff. Umgangssprachlich nennt man es auch Fiberglas nach dem englischen Begriff „fiberglass“.

Dieses Material ist ein Verbundwerkstoff aus Glasfasern und einem Kunststoff. Es ist etwas flexibler als Aluminium und deutlich leichter. Nichts desto trotz ist ein SUP Paddel aus Fiberglas sehr stabil und überträgt die Kraft ins Wasser sehr gut.

GFK SUP Paddel sind entweder komplett aus Fiberglas oder manchmal auch mit einem Carbon Blatt bestückt. In beiden Fällen ist das Paddelblatt steifer als ein reines Kunstoff-Blatt, wodurch das Paddeln effektiver wird.

Vorteile

+ Mittlere Preisklasse

+ Leichter als Alu (700 – 900 g)

+ Steiferer Schaft

+ Stabil

Nachteile

– Mehr Flex im Schaft

– Lack blättert manchmal ab

 

 

 

Für wen lohnt sich ein Carbon SUP Paddel?

Die Königsklasse der Paddel bilden absolut die Carbon SUP Paddel. Wie auch in vielen anderen Leistungssportarten steht das Material Carbon für höchste Qualität.

Carbon ist ebenfalls ein Verbundwerkstoff und besteht aus Kohlenstofffasern in einer Kunststoffmatrix verbunden mit Epoxidharz. Dieses Material ist unglaublich leicht und gleichzeitig super stabil und steif. Aus diesem Grund wird es unter anderem auch für Rennwagen verwendet.

Wenn du schon einmal ein Carbon SUP Paddel in der Hand hattest, ist dir vielleicht die Bezeichnung 1K, 2K oder …K aufgefallen. Diese Bezeichnungen markieren die Klasse oder Qualität des Carbons. Je höher die Zahl des K, umso besser und umso mehr Kohlenstofffasern sind im Material enthalten.

Ein Nachteil hat solch ein Carbon SUP Paddel allerdings, es ist stoßempfindlich. Um diesen Punkt auszugleichen, ist das Paddelblatt meist mit Kunststoff, Fiber oder Kevlar verstärkt.

Sobald man das Paddel bei einem Steinkontakt beschädigt, wird es sehr spröde und kann brechen. Aus diesem Grund raten wir eher nur erfahrenen Paddlern oder Race SUP Paddlern zu einem Carbon Paddel.

Vorteile

+ Extrem leicht

+ Hohe Steifigkeit und Stabilität

+ Sehr hohe Qualität

Nachteile

– Hoher Preis

– Stoßempfindlich

 

 

Andere Materialien wie Holz, Bambus oder Kombinationen mit Carbon findet man auch immer wieder in den Regalen. Diese SUP Paddel bieten jedoch keine besonderen Vorteile, außer vielleicht das sie eine cooles Design besitzen und das Feeling etwas anders ist.

Als Geschenk für einen SUP Paddler ist es genau das richtige aber ansonsten nicht wirklich notwendig.

 

Zu den SUP Paddel Bestsellern auf Amazon*

 

Unsere SUP Paddel Material Empfehlung

Du hast es geschafft und kennst jetzt die üblichen SUP Paddel Materialien.

Hier kommen jetzt unsere Empfehlung für die unterschiedlichen Paddler Typen.

 

  • Für komplett neue Einsteiger

Ein gutes Aluminium SUP Paddel ist schon für 50 bis 80 Euro zu bekommen und ist völlig ausreichend, um die ersten Erfahrungen auf seinem Board zu machen. Es ist zwar schwer, dafür verzeiht es jedoch auch einige Fehler.

 

  • Für Einsteiger, die öfter paddeln möchten und für Fortgeschrittene

In diesem Fall raten wir vollsten zu einem GFK SUP Paddel. Es bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis und ist für 100 bis 150 Euro erhältlich. Mit diesem Paddel kannst du auch längere Touren unternehmen, ohne das deine Muskeln versagen.

 

  • Für die SUP Profis und Alle, die es werden wollen

Für euch kann es nur das eine SUP Paddeln. Das hochklassige Carbon Paddel. Damit erreicht man die besten Ergebnisse und das Paddeln ist um ein vielfaches effektiver.

 

#1 Wie finde ich das richtige SUP Paddel?

#2 Wie lang muss ein SUP Paddel sein?

#3 Welches ist das richtige SUP Paddel Material?

#4 Welche ist die richtige SUP Paddelblatt Form?

 

Welches ist das richtige SUP Paddel Material?
4.6 (92%) 5 votes

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Christiane Prouse 30. Oktober 2017 um 15:23

Welches Paddel geht nicht unter?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *