Skip to main content

SUP Fitness – Training und Spaß im Einklang

Es gibt nur wenige Sportarten, in welchen du Spaß und Training so gut vereinen kannst, wie beim Stand Up Paddling. Wir alle wissen, dass eine gute körperliche Verfassung zu einem gesunden Leben gehört.

Das SUP Training hilft dir, dass du den gesamten Körper trainierst. Während du im Fitnessstudio einzelne Muskelgruppen trainierst, ist SUP Training das ideale Workout für den ganzen Körper. Und da SUP Training auf dem Wasser und damit in der freien Natur stattfindet, wird der Körper auf natürliche und gesunde Weise auch mit dem wichtigen Vitamin D versorgt.

Beim SUP Training wird der gesamte Körper, von den Füßen bis zum Kopf trainiert und sorgt für eine tolle SUP Fitness.

 

 

Welche Körperpartien werden bim SUP Training angesprochen?

Du stehst auf deinem SUP-Board und stichst mit deinem Paddel ins Wasser. Dabei sorgt deine Haltung auf dem Board dafür, dass dein Körper von den Fußgelenken bis zum Nacken unter Spannung steht und so werden Beine und Rumpf trainiert. Und natürlich trainierst du Arme und Schulter durch deine Paddelbewegungen, sodass das SUP Training für die richtige körperliche Fitness sorgt!

Auf dem SUP Board trainierst du ohne deine Gelenke zu belasten. Außerdem ist das SUP Training ein tolles Ganzkörpertraining. Du trainierst die Bein- und Rumpfmuskulatur durch ständiges Ausbalancieren. Arm- und Schultermuskulatur trainierst du mit dem Paddelschlag. Die Intensität, mit der du trainierst, sorgt für deine persönliche SUP Fitness.

Beim SUP Training wird der gesamte Körper angesprochen, dadurch verbrennst du wesentlich mehr Kalorien, als zum Beispiel beim Laufen. Bereits bei einer Stunde leichtem Paddeln verbrennst du 400 Kalorien, bei höherer Intensität bis zu 800 Kalorien.

 

Du hast die Wahl, lockeres Dahingleiten oder intensives Training

Du hast es bestimmt genossen, als du die ersten Runden auf dem SUP-Board ohne Wasserkontakt hinter dich gebracht hattest. Aber gewiss hat dich auch irgendwann der Ehrgeiz gepackt und du möchtest beim SUP noch mehr.

Das gelingt natürlich am besten nach einem Trainingsplan. Wir haben für dich einen Plan für ein gezieltes SUP Training erstellt. Mit diesem Plan hast du eine Anleitung um deine SUP Fitness zu verbessern. Und, je besser deine SUP Fitness, umso größer wird auch dein Spaß beim SUP Training sein.

 

 

Trainingsvorschlag SUP Fitness

Um dein Training gut zu gestalten, ist es Hilfreich, wenn du dabei deine Herzfrequenz beobachtest. 

Phase 1 = leichtes Paddeln – ohne besondere Anstrengung
Phase 2 = intensives Paddeln – Herzfrequenz steigt bis auf 120 bis 130 Schläge, leichtes Schwitzen
Phase 3 = sehr intensives Paddeln – der Puls erreicht etwa 80 bis 90 Prozent der Maximalfrequenz (Max = 220 minus Lebensalter)
Phase 4 = maximales Paddel – der Puls erreicht die Maximalfrequenz

 

SUP Traningsplan

Woche 1

  • Tag 1 = Trainingseinheit 8 x 2 Minuten Phase 2, dazwischen jeweils 2 Minuten Phase 1
  • Tag 2 = Trainingseinheit 6 x 3 Minuten Phase 2, dazwischen jeweils 2 Minuten Phase 1
  • Tag 3 = Trainingseinheit 6 x 4 Minuten Phase 2, dazwischen jeweils 2 Minuten Phase 1

 

Woche 2

  • Tag 1 = Trainingseinheit 4 x 3 Minuten Phase 2, 1 x 2 Minuten Phase 3, dazwischen jeweils 2 Minuten Phase 1
  • Tag 2 = Trainingseinheit 4 x 4 Minuten Phase 2, dazwischen jeweils 2 Minuten Phase 1
  • Tag 3 = Trainingseinheit 4 x 3 Minuten Phase 3, dazwischen jeweils 2 Minuten Phase 1

 

Woche 3

  • Tag 1 = Trainingseinheit 6 x 8 Minuten Phase 2, dazwischen jeweils 2 Minuten Phase 1
  • Tag 2 = Trainingseinheit 4 x 6 Minuten Phase 2, 1 x 2 Minuten Phase 3, 1 x 1 Minute Phase 4, dazwischen jeweils 2 Minuten Phase 1
  • Tag 3 = Trainingseinheit 4 x 4 Minuten Phase 2, 4 x 3 Minuten Phase 3, dazwischen jeweils 2 Minuten Phase 1

 

SUP Fitness – Training und Spaß im Einklang
5 (100%) 2 votes

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *